Ausverkauft!
06
September
Trinity Music presents

BLOOD RED SHOES

Details

Tickets kaufen
20 Years Of Blood Red Shoes

Blood Red Shoes kommen für exklusive Jubiläumsshow nach Berlin
Happy Birthday, Blood Red Shoes! Das britische Rock-Duo aus Brighton feiert 20-jähriges Bestehen – und wie könnte man dieses Ereignis gebührender zelebrieren als mit einer ausgedehnten Tournee? „6 Alben, 1300 Live-Shows, 2 Menschen“ – so stellen sich Laura-Mary Carter und Steven Ansell – aka die Blood Red Shoes – auf ihren sozialen Medien relativ pragmatisch der eigenen Hörerschaft vor. Vor zwei Dekaden haben die beiden Musiker:innen aus Brighton ihre bisherigen Bandprojekte hinter sich gelassen und sich zu dem Duo zusammengeschlossen. Beide am Gesang, sie zusätzlich an der Gitarre und er am Schlagzeug, veröffentlichen Blood Red Shoes nach vier Jahren voller Live-Auftritte und vereinzelten Singles 2008 endlich ihr Debütalbum „Box Of Secrets“. Der Sound klang damals noch wesentlich brachialer aus heute, bestand aus einer Mischung aus Punk und Grunge mit tanzbaren Rhythmen, die damals unter dem Begriff „Disco-Grunge“ zusammengefasst wurden. Songs, die mit ordentlich Wumms nach vorne marschieren, aber dennoch melodisch und eingängig genug sind, um Zugang zur breiten Masse zu haben. Über die Jahre entwickeln sich Blood Red Shoes weiter und veröffentlichen fleißig weiter Platten, zu denen auch das selbstbetitelte Berlin-Album gehört. Die erste Platte, die über das bandeigene Label „Jazz Life“ veröffentlicht wird. So auch der aktuelle Longplayer „The Stone Tapes“, der eine Erweiterung des 2022 erschienenen „Ghosts On Tape“ ist und spannende Remixe der dort enthaltenen Songs beinhaltet. Generell haben die beiden in den vergangenen Releases immer mehr die Pforten für elektronische Sounds geöffnet, die auf „The Stone Tapes“ erstmals dominieren. Der Titel des Albums ist von einem 70er Jahre Horrorfilm inspiriert – und dementsprechend düster ist auch die Grundatmosphäre auf der Platte. Ob diese Songs nun auf der kommenden Tour dominieren oder doch eher ältere Tracks live performt werden, liegt in den Händen des Publikums. Denn das darf beim Ticketkauf seine Lieblingssongs in die Setlist voten, die für jeden Abend der Tour individuell zusammengesetzt wird.